Ungarns EU-Kommissar fordert Verständnis für restriktive Haltung

Politik Ungarn Asyl


Ungarns EU-Kommissar fordert Verständnis für restriktive Haltung

26.06.2018 - 17:06 Uhr

Ungarns EU-Kommissar fordert Verständnis für restriktive Haltung Ungarns EU-Kommissar fordert Verständnis für restriktive Haltung Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der ungarische EU-Bildungskommissar Tibor Navracsics fordert mehr Verständnis für die restriktive Haltung seines Landes und anderer osteuropäischer Staaten in der Asylpolitik. "Es ist nicht bloß ein politischer Streit, es ist ein kultureller Konflikt", sagte Navracsics dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochausgaben). "In Zentral- und Südosteuropa rührt die Frage der Einwanderung von Menschen muslimischen Glaubens an nationale Traumata. In Teilen des Westbalkans herrschte das Osmanische Reich jahrhundertelang", so Navracsics.

Von dieser Zeit handelten noch heute viele Märchen und Kinderlieder. "Westeuropäer sollten mehr Verständnis aufbringen", forderte der EU-Kommissar.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Ungarns EU-Kommissar fordert Verständnis für restriktive Haltung"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Ungarns EU-Kommissar fordert Verständnis für restriktive Haltung"
vorhanden.