SPD-Politiker Kahrs kritisiert Linke nach Krawallen beim G20-Gipfel

Politik Proteste Gewalt Parteien


SPD-Politiker Kahrs kritisiert Linke nach Krawallen beim G20-Gipfel

09.07.2017 - 12:08 Uhr

SPD-Politiker Kahrs kritisiert Linke nach Krawallen beim G20-Gipfel SPD-Politiker Kahrs kritisiert Linke nach Krawallen beim G20-Gipfel Politik
über dts Nachrichtenagentur

Nach den Hamburger Gewaltexzessen hat der Sprecher des Seeheimer Kreises in der SPD, Johannes Kahrs, schwere Vorwürfe an die Linkspartei gerichtet. "Es ist zum Kotzen, dass die Linke nicht bereit und fähig ist, Gewalt als Gewalt zu verurteilen", sagte Kahrs der "Welt" (Montagsausgabe): "Stattdessen relativieren und verharmlosen sie die stumpfe Kriminalität. Die Linke hat sie nicht mehr alle."

Es sei "völlig inakzeptabel", wenn die Linke nun die Polizei attackiere, sagte der aus Hamburg stammende SPD-Bundestagsabgeordnete. Die Polizisten hätten einen "großartigen Job gemacht, wir schulden ihnen Dank". Die verletzten Beamten und die anderen Opfer müssten jetzt schnell entschädigt werden. "Die Linke mäkelt an der Polizei herum, statt sich um die Opfer zu kümmern", sagte Kahrs. Die Linke wisse nicht, auf welcher Seite sie stehe - "auf der der verrückten Radikalen, die von überall her angereist sind oder auf der der Menschen, die hier friedlich leben, arbeiten, Steuern zahlen und deren Autos nun abgefackelt worden sind". Der Staat müsse seine Bürger schützen, und Bürger dürften keine Angst in ihrer Stadt haben müssen, sagte Kahrs der Zeitung. Die Polizei habe "alles getan, sie zu schützen, auch wenn es gegen die Guerilla-Taktik der Chaoten verdammt schwer war". Die Linkspartei müsse nun "endlich begreifen, für wen auch sie Politik zu machen hat: nämlich für die Bürger". Wenn die Linke und der Anwalt der Roten Flora die Exzesse vom Wochenende schönredeten, zeige dies, "welch Geistes Kind" sie seien, sagte Kahrs: "Das ist einfach nur dumm, ätzend, abstoßend."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "SPD-Politiker Kahrs kritisiert Linke nach Krawallen beim G20-Gipfel"

Insgesamt 5 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
10.07.2017 11:42 Uhr

Also jetzt allgemein gegen die Linken zu hetzen ist auch nicht richtig. Man kann nun nicht alle Linken beschuldigen, nur weil sich die Linksextremisten wie Sau benommen haben.

Kommentar von moses1972
09.07.2017 21:20 Uhr

Der Spd Politiker hat für mich nur bedingt recht. Alle linken in einen Topf zu schmeissen ist falsch. Das wäre so als wenn wir sagen alle Polen klauen, was auch nicht stimmt.

Kommentar von Freddie32
09.07.2017 20:35 Uhr

Ich bin absolut für Demonstrationsrecht aber jetzt ist mal solangsam schluss mit der Kuschel Justiz gegenüber links Extremisten.
da muss jetzt hart durch gegriffen werden.

Kommentar von Middely
09.07.2017 19:24 Uhr

Ich kann dieser Stellungnahme nur vollinhaltlich beipflichten, denn es ist grober Unfug und absurd, die Polizei zu kritisieren und die Verbrechen der Täter zu relativieren. Eine kritische Haltung ist immer und überall grundsätzlich sinnvoll, aber man muss auch die Relation der Dinge zueinander berücksichtigen

Kommentar von MrTest
09.07.2017 18:56 Uhr

Da kann ich diesem SPD-Politiker nur zustimmen, es ist beschämend das sich manche hinstellen und die Polizei noch kritisieren, während man hingegen für die Gewalttäter noch Rechtfertigungen sucht.