Bund der Steuerzahler warnt vor Gratis-ÖPNV

Politik Steuern Straßenverkehr


Bund der Steuerzahler warnt vor Gratis-ÖPNV

15.02.2018 - 11:33 Uhr

Bund der Steuerzahler warnt vor Gratis-ÖPNV Bund der Steuerzahler warnt vor Gratis-ÖPNV Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Bund der Steuerzahler hat vor der Idee einer kostenlosen Nutzung des Nahverkehrs gewarnt. "Tatsache ist, dass der öffentliche Personennahverkehr nicht kostenlos ist und auch nie sein wird", sagte Verbandspräsident Reiner Holznagel der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitagsausgabe). Schon heute flössen erhebliche Steuermittel in den Bereich.

Den Anteil zu erhöhen oder das System komplett über Steuern zu finanzieren, würde in den Großstädten wohl manchen Bürger freuen. "Bitter wird es aber für die Steuerzahler auf dem Land, denn sie zahlen für eine Dienstleistung, die sie wahrscheinlich nicht bekommen werden", sagte Holznagel. "Vielleicht wird neben der Rundfunkabgabe dann auch die Verkehrsabgabe fällig", zog der Steuerzahlerpräsident eine Parallele zur nutzungsunabhängigen Zwangsgebühr für die öffentlich-rechtlichen Sender.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bund der Steuerzahler warnt vor Gratis-ÖPNV"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von melchen1000
15.02.2018 14:57 Uhr

Ich denke nicht, dass sich diese Idee durchsetzten wird. ich bin Bahnfahrerin und das täglich. Jedes Jahr wird der fAhrpreis pünktlich zum Fahrplanwechsel erhöht und die Leisungen sind gleich Null. Sicher würde kostenlosestes FHaren nicht nur das Portemonnaie schonen, sondern viele Kunden locker, aber zahlt dann dafür?