USA steigen aus INF-Abrüstungsvertrag aus

Politik Russland Militär


USA steigen aus INF-Abrüstungsvertrag aus

01.02.2019 - 15:27 Uhr

USA steigen aus INF-Abrüstungsvertrag aus USA steigen aus INF-Abrüstungsvertrag aus Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die USA haben bekanntgegeben, aus dem INF-Abrüstungsvertrag auszusteigen. Falls Russland in dem Streit nicht einlenke, trete die Kündigung in sechs Monaten in Kraft, teilten das Weiße Haus und Außenminister Mike Pompeo am Freitag in Washington mit. Russland habe den INF-Vertrag durch die Entwicklung und den Einsatz einer verbotenen nuklearen Mittelstreckenrakete verletzt.

Daher werde die US-Regierung ihre Verpflichtungen am Samstag aussetzen und den Ausstiegsprozess aus dem INF-Vertrag beginnen, hieß es weiter. Der INF-Vertrag war am 8. Dezember 1987 geschlossen worden und bezeichnet die bilateralen Verträge zwischen der damaligen Sowjetunion und den USA über die Vernichtung aller landgestützten Flugkörper mit Reichweiten von 500 bis 5.500 Kilometern.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "USA steigen aus INF-Abrüstungsvertrag aus"

Es sind noch keine Kommentare zu
"USA steigen aus INF-Abrüstungsvertrag aus"
vorhanden.