Trump bezeichnet Russland-Affäre als "Fake Story"

Politik Russland Weltpolitik Wahlen


Trump bezeichnet Russland-Affäre als "Fake Story"

04.08.2017 - 08:09 Uhr

Trump bezeichnet Russland-Affäre als Fake Story Trump bezeichnet Russland-Affäre als "Fake Story" Politik
über dts Nachrichtenagentur

US-Präsident Donald Trump hat die mögliche Einmischung Russlands in den US-Wahlkampf zurückgewiesen und die Ermittlungen gegen ihn als haltlos bezeichnet. "Es gab keine Russen in unserem Wahlkampfteam, das war niemals der Fall", sagte Trump am Donnerstagabend bei einer Rede vor Anhängern im Bundesstaat West Virginia. Die Republikaner hätten nicht wegen Russland gewonnen.

"Die Russland-Geschichte ist eine totale Erfindung", so Trump. Das Thema nütze nur den Demokraten. Die "Fake Story" sei "erniedrigend für uns alle, erniedrigend für unser Land und erniedrigend für unsere Verfassung". Das Publikum spendete zu den Aussagen des US-Präsidenten reichlich Applaus. Das "Wall Street Journal" hat unterdessen berichtet, Sonderermittler Robert Mueller habe bei seinen Untersuchungen, ob es eine Einmischung Russlands in den US-Wahlkampf 2016 gegeben hat, nun eine Grand Jury eingesetzt. Eine Grand Jury entscheidet nach US-Strafprozessrecht in nichtöffentlichen Verfahren zum Beispiel darüber, ob die von der Staatsanwaltschaft vorgelegten Beweise eine Anklage rechtfertigen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Trump bezeichnet Russland-Affäre als "Fake Story""

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von moonraker2005
04.08.2017 21:25 Uhr

Dieser Präsident ist das schlimmste was Amerika passieren konnte. Der Mann ist einfach nicht fähig ein so hohes Amt wie Präsident der USA auszuzführen.

Kommentar von GoldSaver
04.08.2017 20:24 Uhr

Donald Trump hat es ja mit seinen 2Fake Stories" scheint sein Lieblingsthema zu sein. Es ist ja auch nicht verwunderlich, das er die Russland Affäre für Fake erklärt.

Kommentar von moses1972
04.08.2017 13:54 Uhr

Dieser Trump mit seinem FAKE geschwaffel, man kann es bald nicht mehr höhren. Das einige was Fake ist das ist er selber. Völlig unfähig als Präsident der USA.

Kommentar von Freddie32
04.08.2017 08:20 Uhr

Da kann man natürlich nur spekulieren was hinter all dem steht und das werden wir wohl alle nie zu 100% wissen.
Solange aber keine eindeutigen beweise vorhanden sind kann man sich dem auch nie sicher sein.