Steinmeier kondoliert nach Erdbeben im Iran und Irak

Politik Iran Irak Unglücke


Steinmeier kondoliert nach Erdbeben im Iran und Irak

13.11.2017 - 15:56 Uhr

Steinmeier kondoliert nach Erdbeben im Iran und Irak Steinmeier kondoliert nach Erdbeben im Iran und Irak Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat dem iranischen Präsidenten Hassan Rohani und dem irakischen Präsidenten Fuad Masum kondoliert: "Die Nachrichten vom verheerenden Erdbeben im Iran und im Irak haben mich sehr getroffen", so Steinmeier am Montag. "Auch im Namen meiner Landsleute sende ich Ihnen mein herzliches Beileid für die Todesopfer, die die Katastrophe gefordert hat, und die besten Genesungswünsche für die Verletzten." Dem iranischen Innenministerium zufolge gab es mindestens rund 350 Tote und 6.600 Verletzte.

Das Beben hatte nach letzten Angaben eine Stärke von 7,3 und ereignete sich am Sonntag um 21:48 Uhr Uhr Ortszeit (19:18 Uhr deutscher Zeit) in der iranisch-irakischen Grenzregion.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Steinmeier kondoliert nach Erdbeben im Iran und Irak"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Steinmeier kondoliert nach Erdbeben im Iran und Irak"
vorhanden.