SPD will Cyber-Abwehr des Bundestages ausbauen

Politik Kriminalität Computer


SPD will Cyber-Abwehr des Bundestages ausbauen

10.04.2018 - 14:35 Uhr

SPD will Cyber-Abwehr des Bundestages ausbauen SPD will Cyber-Abwehr des Bundestages ausbauen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der SPD-Netzexperte Jens Zimmermann hat eine eigene Cyber-Abwehr für den Bundestag gefordert. "Das Sichern der Parlaments-IT ist eine der vordringlichsten hoheitlichen Aufgaben des Staates. Es wäre grob fahrlässig, den digitalen Schutz von Abgeordneten weiterhin externen Dienstleistern zu überlassen", sagte Zimmermann dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben).

Der Bundestag war 2015 Ziel eines groß angelegten Angriffs mutmaßlich russischer Hacker. "Die Reparaturmaßnahmen an Parlamentsrechnern haben seinerzeit Millionen verschlungen. Auf Dauer ist es günstiger, Haushaltsgeld in den schrittweisen Aufbau einer Cyber-Abwehr und in eigenes IT-Personal des Bundestages zu stecken. Wir brauchen In-Sourcing – nicht Out-Sourcing", erklärte der SPD-Politiker. Am Mittwoch veranstalten das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und die Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft (ASW) in Berlin eine Tagung, in deren Mittelpunkt die Abwehr von Cyber- und Spionageabwehr steht.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "SPD will Cyber-Abwehr des Bundestages ausbauen"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
11.04.2018 14:38 Uhr

Ich kann mir gut vorstellen, das die Cyberabwehr des Bundes nicht ausreicht. Immerhin ist die Cyberkriminalität in den letzten Jahren extrem gestiegen und war früher wesentlich werniger.