Siemens-Mobility-CEO: Deutschland bei Verkehrswende sp├Ąt dran

Politik Umweltschutz Stra├čenverkehr Zugverkehr


Siemens-Mobility-CEO: Deutschland bei Verkehrswende sp├Ąt dran

31.05.2021 - 16:55 Uhr

Siemens-Mobility-CEO: Deutschland bei Verkehrswende sp├Ąt dran Siemens-Mobility-CEO: Deutschland bei Verkehrswende sp├Ąt dran Politik
├╝ber dts Nachrichtenagentur

Michael Peter, CEO der Siemens-Verkehrstechnik-Sparte Mobility, hat sich zur z├Âgerlichen Verkehrswende in Deutschland ge├Ąu├čert. Deutschland habe in der Vergangenheit "sehr stark auf die Stra├če gesetzt", sagte Peter dem Wirtschaftsmagazin Business Insider. "Das Fernverkehrsnetz ist auf Verschlei├č gefahren und nicht gen├╝gend finanziert worden. Es wurden mehr Strecken abgebaut als aufbaut."

Au├čerdem sei die Technik, etwa bei den Stellwerken, mit denen der Bahnbetrieb gesteuert wird, veraltet. Deutschland sei "sehr sp├Ąt dran". Doch es sei jetzt nicht wichtig, Schuldige zu suchen. "Wir m├╝ssen jetzt Vollgas geben", sagt Peter. Peter sagte, der zus├Ątzliche Verkehr m├╝sse auf der Schiene landen. Die CO2-Ziele h├Ąlt er "f├╝r sehr ambitioniert". Es w├Ąre "problemlos m├Âglich, die Anzahl der Passagiere auf der Schiene bis 2030 zu verdoppeln. Den Gesamtverkehr zu verdoppeln wird aber schwierig, weil die Netze komplett modernisiert werden m├╝ssen und das zu langsam vorangeht". Zur Diskussion um die Abschaffung der Kurzstrecke bei Flugreisen sagte Peter: "Prinzipiell kommt mir der Bahnverkehr immer entgegen." Doch dann "brauchen wir wirklich schnelle Stadt-zu-Stadt-Verbindungen". Die Strecke von M├╝nchen nach Berlin sei mit vier Stunden Fahrzeit ein Anfang, aber noch nicht voll konkurrenzf├Ąhig. "Technisch w├Ąre es ├╝berhaupt kein Problem, die Strecke in zwei Stunden zu fahren", sagte Peter. Im Wesentlichen dauere es wegen der Zwischenhalte l├Ąnger. "Wenn es sechs Zwischenhalte gibt, dann funktioniert das nicht." Wer den Flugverkehr ersetzen wolle, "der muss sich Gedanken dar├╝ber machen, wie man St├Ądte noch effizienter miteinander verbindet". Das Auto, so Peter, sei auch in Zukunft eine gute Alternative, sofern es sauber ist und nicht im Stau steht. Jedoch m├╝sse der Raum f├╝r Verkehr so effizient wie m├Âglich gestaltet werden: "Es wird sicherlich nicht mit mehr Autos gehen."

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik k├Ânnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen,
m├╝ssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Siemens-Mobility-CEO: Deutschland bei Verkehrswende sp├Ąt dran"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Siemens-Mobility-CEO: Deutschland bei Verkehrswende sp├Ąt dran"
vorhanden.