Schwesig wirft Seehofer und Spahn Spaltung des Landes vor

Politik


Schwesig wirft Seehofer und Spahn Spaltung des Landes vor

18.03.2018 - 18:46 Uhr

Schwesig wirft Seehofer und Spahn Spaltung des Landes vor Schwesig wirft Seehofer und Spahn Spaltung des Landes vor Politik
über dts Nachrichtenagentur

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) fordert nach den Äußerungen von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zu Hartz IV und zum Abtreibungsrecht sowie von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zum Islam Mäßigung von der Union. "Seehofer und Spahn sind auf dem völlig falschen Dampfer", sagte die stellvertretende SPD-Chefin dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (RND/Montagausgaben). "Die Menschen in Deutschland erwarten, dass die neue Bundesregierung jetzt ihre Arbeit macht und schnell erste Ergebnisse liefert. Debatten, die das Land spalten, helfen niemandem weiter", so Schwesig.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Schwesig wirft Seehofer und Spahn Spaltung des Landes vor"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von giselle1506
19.03.2018 23:54 Uhr

Immer wieder nur Kritik. Lasst doch erst mal die Regierung richtig ihre Arbeit aufnehmen. Man sollte auch nicht ständig Äußerungen aus dem Zusammenhang reißen.

Kommentar von herkulesleni
19.03.2018 20:47 Uhr

wie auch immer es wird sich doch nichts ändern.alle werden sich die taschen füllen.jezt wird gewettert alles nur heisse luft.wirklich etwas ändern will doch keiner.dann prost.