Russland-Sanktionen der USA: Erler warnt vor Folgen für EU

Politik Russland Energie


Russland-Sanktionen der USA: Erler warnt vor Folgen für EU

27.07.2017 - 07:20 Uhr

Russland-Sanktionen der USA: Erler warnt vor Folgen für EU Russland-Sanktionen der USA: Erler warnt vor Folgen für EU Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat vor weitreichenden Folgen neuer Russland-Sanktionen der USA für Europas Energieversorgung gewarnt. "Die Ablehnung des Nord-Stream-II-Projekts steht wörtlich im Gesetzestext, aber tatsächlich könnte jede europäisch-russische Kooperation in der Energieversorgung (...) sanktioniert werden, bis hin zu Reparaturarbeiten an Pipelines, von denen die EU-Energie-Versorgung abhängt", sagte Erler der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstagsausgabe). Über die Erdgaspipeline Nord Stream II soll ab 2019 Erdgas aus Russland über die Ostsee direkt nach Deutschland geliefert werden.

Erler kritisierte, die US-Regierung sehe den Export eigener Energieressourcen als Priorität an, um in den Vereinigten Staaten Arbeitsplätze zu schaffen und die US-Außenpolitik zu stärken. "Ein solches `America First`-Element hat in einem Sanktionsregime, das auf Gemeinsamkeit mit den eigenen Partnern Wert legt, definitiv nichts zu suchen."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Russland-Sanktionen der USA: Erler warnt vor Folgen für EU"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von moonraker2005
27.07.2017 13:16 Uhr

Warnen ist ja ganz schön, aber man kann den Russen doch nicht alles durchgehen lassen nur weil man Angst vor wirtschaftlichen oder energietechnischen Nachteilen sieht.