Mindestens zehn Tote bei Zusammenstößen im Gazastreifen

Politik Israel Palästinensergebiete Gewalt


Mindestens zehn Tote bei Zusammenstößen im Gazastreifen

30.03.2018 - 17:17 Uhr

Mindestens zehn Tote bei Zusammenstößen im Gazastreifen Mindestens zehn Tote bei Zusammenstößen im Gazastreifen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bei den Protesten im Gazastreifen sind am Freitag mindestens zehn Palästinenser getötet worden - vermutlich durch israelische Sicherheitskräfte. Dutzende wurden verletzt. Auch im Westjordanland gab es parallel Proteste - hier wurden mindestens 27 Palästinenser verwundet.

Das israelische Militär hatte zuvor angekündigt, auf die Hauptanstifter zu schießen. Rund 20.000 Menschen waren einem Aufruf zum sogenannten "Marsch der Rückkehr" gefolgt und hatten sich an mehreren Stellen zum Grenzzaun begeben, der Israel und den Gazastreifen trennt - und von Israel streng bewacht wird. Nach Angaben des israelischen Militärs warfen die Protestler unter anderem Steine und Brandbomben in Richtung der Soldaten. Auch Kinder sollen von ihren Eltern in den Trubel geschickt worden sein, klagte ein Sprecher der israelischen Armee. Mit dem Protest wollen die Palästinenser an die gewaltsame Niederschlagung von Protesten arabischer Bauern gegen die Enteignung ihres Landes im Norden Israels im Jahr 1976 erinnern.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Mindestens zehn Tote bei Zusammenstößen im Gazastreifen"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Mindestens zehn Tote bei Zusammenstößen im Gazastreifen"
vorhanden.