Mindestens 38 Verletzte bei Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien

Politik Spanien Wahlen Proteste Livemeldung


Mindestens 38 Verletzte bei Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien

01.10.2017 - 12:14 Uhr

Mindestens 38 Verletzte bei Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien Mindestens 38 Verletzte bei Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bei dem von der spanischen Zentralregierung verbotenen Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien sind mehrere Dutzend Menschen verletzt worden. Es seien 38 Personen von Rettungskräften behandelt worden, teilte die katalanische Regionalregierung mit, die zu dem Referendum aufgerufen hatte. Zuvor soll die Polizei Gummigeschosse gegen Befürworter der Volksabstimmung eingesetzt haben.

Auch mit Schlagstöcken versuchte die Polizei, Wähler von der Stimmabgabe abzuhalten. Nach Angaben der Katalanischen Regierung waren 73 Prozent der Wahllokale trotzdem geöffnet. Für den Fall, dass sich eine Mehrheit der Teilnehmer des Referendums für die Unabhängigkeit Kataloniens ausspricht, hat die katalanische Regionalregierung angekündigt, innerhalb von 48 Stunden die Sezession von Spanien und damit die Unabhängigkeit auszurufen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Mindestens 38 Verletzte bei Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
02.10.2017 16:40 Uhr

Schlimm, das solche Veranstaltungen meist mit Verletzten enden müssen.

Man kann nur sagen, dass es zum Glück nicht noch 'Tote gegeben hat, aber das ist auch schon alles.

Kommentar von MrTest
01.10.2017 16:25 Uhr

Schlimm das Leute sogar von der Polizei angegriffen werden nur weil sie wählen möchten, hätte nicht gedacht das die Regierung dort so weit geht. Bin echt gespannt wie sich die Katalanen entscheiden.

Kommentar von Freddie32
01.10.2017 15:18 Uhr

Das eine Regierung soweit geht ist wirklich erschreckend und die Zahl der 38 verletzten hätte wirklich nicht sein müssen.
Es geht hier immerhin um einen wie ich finde demokratische Abstimmung.

Kommentar von moonraker2005
01.10.2017 13:06 Uhr

38 Verletzte im Zusammenhang mit dem Unabhängigkeitsreferendum der Katalanen. Das wird die Katalanen nur noch weiter entfernen von einem gemeinsamen Spanien.