Merkel nach Niedersachsen-Wahl enttäuscht

Politik Österreich Wahlen


Merkel nach Niedersachsen-Wahl enttäuscht

16.10.2017 - 13:15 Uhr

Merkel nach Niedersachsen-Wahl enttäuscht Merkel nach Niedersachsen-Wahl enttäuscht Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich nach der Niederlage ihrer Partei bei der Landtagswahl in Niedersachsen enttäuscht geäußert. Man habe das Ziel, stärkste Kraft zu werden, leider nicht erreicht, sagte die CDU-Vorsitzende am Montag in Berlin. Der Wahlkampf sei nicht leicht gewesen, auch weil es wohl in der Bevölkerung eine "Zufriedenheit mit der Landespolitik" gegeben habe.

Ein zweites Wahlziel habe die CDU aber erreicht: "Rot-Grün in Niedersachsen ist abgewählt", so Merkel. Sie gratulierte Niedersachsens Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) zum Wahlsieg. Dieser habe jetzt den Auftrag, eine Regierung zu bilden. Die Bundeskanzlerin äußerte sich auch zur Nationalratswahl in Österreich. Sie habe ÖVP-Chef Sebastian Kurz bereits am Sonntagabend gratuliert. Die CDU-Chefin geht davon aus, dass der Erfolg der ÖVP auch daran liege, dass Kurz die Erneuerung seiner Partei "sehr energisch" betrieben habe.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Merkel nach Niedersachsen-Wahl enttäuscht"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Merkel nach Niedersachsen-Wahl enttäuscht"
vorhanden.