Merkel klagt bei Putin über Giftgaseinsatz in Syrien

Politik Russland Syrien


Merkel klagt bei Putin über Giftgaseinsatz in Syrien

09.04.2018 - 17:53 Uhr

Merkel klagt bei Putin über Giftgaseinsatz in Syrien Merkel klagt bei Putin über Giftgaseinsatz in Syrien Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Montag mit Russlands Präsident Wladimir Putin telefoniert und dabei den mutmaßlichen Giftgaseinsatz in der syrischen Stadt Duma verurteilt. Das sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Wie der russische Präsident auf die Klage Merkels reagiert hat, sagte Seibert nicht.

Bei den anderen Themen des Telefonats hingegen seien sich Merkel und Putin weitestgehend einig gewesen, so der Regierungssprecher. So müssten die Minsker Vereinbarungen zügig und vollständig umgesetzt werden, der Waffenstillstand in der Ostukraine eingehalten und der Austausch der Gefangenen durchgeführt werden. "Sie betonten, wie wichtig es ist, die gemeinsame Arbeit im Normandieformat fortzusetzen", sagte Seibert über das Telefonat von Merkel und Putin.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Merkel klagt bei Putin über Giftgaseinsatz in Syrien"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von PurpleColumbine
10.04.2018 07:53 Uhr

Da wird der Putin sich sicherlich keinen Schuh von anziehen. Dieser Mann macht sowieso was er will und hält nichts von Demokratie. Unfaßbar sein Verhalten.