Linkin-Park-Sänger Chester Bennington mit 41 Jahren gestorben

Gemischtes Leute Musik


Linkin-Park-Sänger Chester Bennington mit 41 Jahren gestorben

20.07.2017 - 20:26 Uhr

Linkin-Park-Sänger Chester Bennington mit 41 Jahren gestorben Linkin-Park-Sänger Chester Bennington mit 41 Jahren gestorben Gemischtes

Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot. Das berichtete am Donnerstag das für gewöhnlich gut unterrichtete US-Promiportal TMZ. Laut des Berichts soll der Sänger am Morgen in seiner Residenz bei Los Angeles erhängt aufgefunden worden sein. Er habe in der Vergangenheit über Selbstmord gesprochen, hieß es.

Immer wieder sorgte er mit Drogenproblemen für Schlagzeilen. Bennington war neben Linkin Park auch Sänger bei der Band Dead by Sunrise und früher bei den Stone Temple Pilots. Er wurde 41 Jahre alt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Linkin-Park-Sänger Chester Bennington mit 41 Jahren gestorben"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von stekup
22.07.2017 17:42 Uhr

Erfolgsverwöhnte Stars aus Musik, Film usw., können vielmals mit weniger erfolgreichen Tagen nicht so richtig umgehen, sind dann oft depressiv und greifen dann auch schnell mal zur Droge. Ob das am Ende ein Auslöser für seinen Selbstmord war, kann man nur mutmaßen.