Klöckner: Jünger und weiblicher ist kein Wert an sich

Politik Parteien


Klöckner: Jünger und weiblicher ist kein Wert an sich

26.02.2018 - 07:35 Uhr

Klöckner: Jünger und weiblicher ist kein Wert an sich Klöckner: Jünger und weiblicher ist kein Wert an sich Politik
über dts Nachrichtenagentur

CDU-Vize-Chefin Julia Klöckner sieht in der Kabinettsliste von Bundeskanzlerin Angela Merkel ein strategisches Signal für die Zukunft der CDU. "Jünger und weiblicher alleine - das ist kein Wert an sich", sagte Klöckner der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). "Die Mischung macht es. Angela Merkel zeigt mit dieser Kabinettsliste, dass sie über den Tag hinaus denkt."

Selbst bei schwierigen Entscheidungen, für verdiente Minister neue Kräfte in ihr Regierungsteam zu holen, habe sie Fingerspitzengefühl bewiesen und Brücken gebaut, sagte Klöckner weiter.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Klöckner: Jünger und weiblicher ist kein Wert an sich"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Klöckner: Jünger und weiblicher ist kein Wert an sich"
vorhanden.