Kauder sieht Versäumnisse im Kampf gegen Antisemitismus

Politik Gesellschaft Religion Gewalt


Kauder sieht Versäumnisse im Kampf gegen Antisemitismus

29.04.2018 - 10:43 Uhr

Kauder sieht Versäumnisse im Kampf gegen Antisemitismus Kauder sieht Versäumnisse im Kampf gegen Antisemitismus Politik
über dts Nachrichtenagentur

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat Versäumnisse im Kampf gegen den Antisemitismus in Deutschland zugegeben. "Ja, vielleicht haben wir uns schon zu lange daran gewöhnt, dass jüdische Schulen, Kindergärten oder Gemeinden nur unter permanentem Polizeischutz arbeiten können. Dies ist zur Normalität geworden, obwohl gerade hier nichts normal sein dürfte", schreibt der CDU-Politiker in einem Gastbeitrag für die "Welt am Sonntag".

Die Situation der jüdischen Bürger habe sich offenkundig weiter verschlechtert. Deutschland habe immer den Kampf gegen den Antisemitismus als "Auftrag aus unserer Geschichte" gesehen. Menschen jüdischen Glaubens sollten nicht noch einmal in Angst leben müssen. Heute müsse man sich allerdings fragen, ob wir "trotz aller Anstrengungen gescheitert" seien, so Kauder. "Oder sind wir gerade im Begriff zu scheitern?"

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Kauder sieht Versäumnisse im Kampf gegen Antisemitismus"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Kneipenchef
30.04.2018 06:24 Uhr

Die Erkenntniss kommt spät, aber immerhin sie kommt. Was dachten unsere Herren Politiker, was in dieser Beziehung geschieht, wenn man Araber in Scharen ins Land holt?