INSA-Umfrage: SPD verliert deutlich

Politik Wahlen


INSA-Umfrage: SPD verliert deutlich

14.11.2017 - 12:03 Uhr

INSA-Umfrage: SPD verliert deutlich INSA-Umfrage: SPD verliert deutlich Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die SPD lässt einer INSA-Umfrage zufolge deutlich in der Wählergunst nach. Im aktuellen Meinungstrend des Instituts für die "Bild" (Mittwochsausgabe) liegen die Sozialdemokraten bei 20 Prozent, zwei Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche. Die Union verbessert sich um einen Punkte auf 32 Prozent, die Grünen (neun Prozent) um einen halben Punkt.

AfD (13,5 Prozent), FDP (10,5 Prozent) und Linke (10,5 Prozent) halten ihre Ergebnisse aus der Vorwoche. Sonstige Parteien kommen zusammen auf 4,5 Prozent (+ 0,5). Eine Jamaika-Koalition aus CDU/CSU, FDP und Grünen kommt zusammen auf 53 Prozent und wäre damit stärker als eine Große Koalition aus CDU/CSU und SPD, die zusammen 52 Prozent erreicht. "SPD und Union bleiben unter ihrem Bundestagswahlergebnis. Eine Jamaika-Koalition ist stärker als eine GroKo. Neuwahlen würden die aktuellen Mehrheitsverhältnisse im Bundestag nicht verändern", sagte INSA-Chef Hermann Binkert. Für die Umfrage wurden vom 10. bis zum 13. November 2017 insgesamt 2.049 Bürger befragt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "INSA-Umfrage: SPD verliert deutlich"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
14.11.2017 20:39 Uhr

Ich würde die Ergebnisse der INS Umfrage als normale Schwakungen bezeichnen. Nichts, was sich nicht schon nöchste Woche wieder ändern könnte. Zudem sind es nur momentane Werte, die sich bis zur Entscheidung noch in jede Rchtung bewegen könnn.