Grünen-Politiker Beck: Intersexuelle wurden zu lange ignoriert

Politik Gesellschaft Justiz


Grünen-Politiker Beck: Intersexuelle wurden zu lange ignoriert

09.11.2017 - 10:02 Uhr

Grünen-Politiker Beck: Intersexuelle wurden zu lange ignoriert Grünen-Politiker Beck: Intersexuelle wurden zu lange ignoriert Politik
über dts Nachrichtenagentur

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts für ein drittes Geschlecht beim Eintrag ins Geburtenregister hat der Grünen-Politiker Volker Beck eine schnelle gesetzliche Änderung gefordert. "Jetzt muss der Gesetzgeber zügig Anfang 2018 seine Hausaufgaben machen", sagte Beck der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstagsausgabe). Das dritte Geschlecht müsse entweder gesetzlich normiert werden oder es müsse generell auf Geschlechtseinträge verzichtet werden.

Der Grünen-Politiker nannte das Urteil einen "Meilenstein" für die Rechte der Intersexuellen. "Man sollte vor allem einmal auf die Intersexuellen hören, die man viel zu lange gesellschaftlich wie politisch ignoriert hat", sagte er. Dabei gehe es auch um Respekt vor der Identität der Menschen und um die Berücksichtigung moderner, humanwissenschaftlicher Erkenntnisse. Beck kritisierte: "Das fällt der Union aus ideologischen Gründen bislang schwer. Deshalb muss immer wieder das Bundesverfassungsgericht dem denkfaulen Gesetzgeber auf die Sprünge helfen."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Grünen-Politiker Beck: Intersexuelle wurden zu lange ignoriert"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
10.11.2017 08:07 Uhr

Das fällt der Union aus ideologischen Gründen schwer?
Na ja, scheint mir wohl so, das die Union ihre Ideologie immer zur passenden Zeit als Vorwand nimmt.