Friedensaktivistin Joan Baez lobt "March for our Lives"

Politik Musik Proteste Gesellschaft


Friedensaktivistin Joan Baez lobt "March for our Lives"

30.06.2018 - 05:00 Uhr

Friedensaktivistin Joan Baez lobt March for our Lives Friedensaktivistin Joan Baez lobt "March for our Lives" Politik

Die Folksängerin und Friedensaktivistin Joan Baez ist tief beeindruckt von der "March for our Lives"-Bewegung in den USA. "In den zurückliegenden Jahren hat mich niemand mehr inspiriert als diese jungen Leute", sagte die 77-Jährige dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Die Schüler, die sich seit dem Amoklauf in Parkland, Florida, für schärfere Waffengesetze einsetzen, hätten eine Bewegung erschaffen, "wie wir sie viele, viele Jahre nicht mehr erlebten".

Baez lobte die Bewegung für ihre "klaren, verständlichen Worte" und ihre Bereitschaft "ein Risiko einzugehen". Baez befindet sich zurzeit auf Abschiedstournee. Ihre Version von "We Shall Overcome" war die Hymne der US-Bürgerrechtsbewegung in den Sechzigerjahren. Heute kämpft die Ikone des friedlichen Protestes vor allem gegen die Erdüberhitzung. Im Amerika von Präsident Donald Trump vermisst Baez Mitgefühl. "Wir brauchen jedes bisschen Anständigkeit. Wir brauchen jedes bisschen Mitgefühl. Weil die andere Seite kein Mitgefühl hat", so die Aktivistin.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Friedensaktivistin Joan Baez lobt "March for our Lives""

Es sind noch keine Kommentare zu
"Friedensaktivistin Joan Baez lobt "March for our Lives""
vorhanden.