Facebook-Skandal: FDP will Wettbewerbshüter stärken

Politik Unternehmen Internet


Facebook-Skandal: FDP will Wettbewerbshüter stärken

01.04.2018 - 12:48 Uhr

Facebook-Skandal: FDP will Wettbewerbshüter stärken Facebook-Skandal: FDP will Wettbewerbshüter stärken Politik
über dts Nachrichtenagentur

Als Konsequenz aus dem Datenskandal bei Facebook hat sich die FDP für eine Stärkung der Wettbewerbsbehörden ausgesprochen. "Wir müssen dringend darüber sprechen, wie wir die Prüfungen der Behörden beschleunigen können, denn Grundrechte gelten in der gesamten Lebenswirklichkeit und sind damit auch in den digitalen Systemen zeitnah und wirksam zu schützen", sagte FDP-Generalsekretärin Nicola Beer dem "Handelsblatt". Beer sieht in der Zerschlagung eine Möglichkeit, gegen große Internetunternehmen vorzugehen.

"Das bestehende Wettbewerbs- und Kartellrecht bietet bereits alle Instrumente, um auch Digital-Konzerne bei Datenmissbrauch zu sanktionieren und gegebenenfalls in der Struktur zu verändern", sagte die Bundestagsabgeordnete. "Auch eine Offenlegungspflicht von Algorithmen bei Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung ist im Wettbewerbsrecht schon längst vorgesehen."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Facebook-Skandal: FDP will Wettbewerbshüter stärken"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
01.04.2018 13:58 Uhr

Das wird defintiv aber nicht sonderlich einfach werden, was da angesprochen wird.

Ehrlich gesagt weis ich nicht, wie man das schnell bewerkstelligen sollte.