Ex-Botschafter Cuntz sieht Beruhigung deutsch-türkischer Beziehungen

Politik Türkei Justiz


Ex-Botschafter Cuntz sieht Beruhigung deutsch-türkischer Beziehungen

29.10.2017 - 10:57 Uhr

Ex-Botschafter Cuntz sieht Beruhigung deutsch-türkischer Beziehungen Ex-Botschafter Cuntz sieht Beruhigung deutsch-türkischer Beziehungen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der ehemalige deutsche Botschafter in der Türkei, Eckart Cuntz, sieht in der Freilassung des Menschenrechtlers Peter Steudtners ein Anzeichen für ein diplomatisches Tauwetter zwischen Berlin und Ankara. "Wir erleben seit der Bundestagswahl ohnehin eine gewisse Beruhigung", sagte der Diplomat am Sonntag im "Deutschlandfunk". Bis dahin habe es einen heftigen Schlagabtausch zwischen beiden Seiten gegeben.

Dass die Freilassung auf Antrag der Staatsanwaltschaft erfolgte, sei besonders wichtig, so Cuntz. Das zeige, dass die Gerichte in der Türkei rechtsstaatlich arbeiteten können. Zur Vermittlung von Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) beim türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan sagte der Ex-Botschafter: "Das Gespräch Schröders mit Erdogan stand immer unter dem Vorbehalt, dass hier die Justiz handeln muss."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Ex-Botschafter Cuntz sieht Beruhigung deutsch-türkischer Beziehungen"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von PurpleColumbine
30.10.2017 11:13 Uhr

Und wie sollen diese Beruhigungen funktionieren? Bei diesem schrecklichen Erdogan? Dieser Mann hält sich doch an keine Spielregeln und hat weder Achtung noch Respekt vor anderen Menschen.

Kommentar von Kneipenchef
29.10.2017 19:00 Uhr

So eine Entspannung ist sehr wünschenswert. Jedoch stellt sich die Frage, warum muss da ein ehemaliger Bundeskanzler vermitteln. Hat der Herr Gabriel auch als Aussenminister nichts auf die Reihe bekommen?

Kommentar von ruhrgebiet
29.10.2017 13:00 Uhr

Man sollte jetzt nicht alles so positiv sehen, auch wenn es der richtige Schritt ist. Aber Herr Erdogan hat vorher auch viel kaputt gemacht in der Beziehung zu Deutschland.