Bundeskanzlerin verteidigt Bauern gegen Pauschalkritik

Politik Tiere Nahrungsmittel


Bundeskanzlerin verteidigt Bauern gegen Pauschalkritik

12.10.2017 - 08:48 Uhr

Bundeskanzlerin verteidigt Bauern gegen Pauschalkritik Bundeskanzlerin verteidigt Bauern gegen Pauschalkritik Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Landwirtschaft gegen Pauschalkritik verteidigt. "Die schwarzen Schafe unter den Tierhaltern bringen die redlich arbeitenden Landwirte in Misskredit - das darf nicht sein", sagte die CDU-Chefin der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstagsausgabe). Die übergroße Mehrheit der Bauern sei jeden Tag der Woche auf den Beinen und nehme große unternehmerische Risiken in Kauf.

Dass verdiene "unsere Unterstützung", sagte Merkel. Zugleich hob sie hervor, dass ihr das Tierwohl "sehr wichtig" sei. Deshalb habe der Bundeslandwirtschaftsminister ein Label geschaffen, welches Bauern künftig unterstützen soll, die sich für artgerechtere Haltung entscheiden. "Schlechte Zustände in Schlachthöfen und Mastställen müssen beseitigt werden", forderte die Kanzlerin.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bundeskanzlerin verteidigt Bauern gegen Pauschalkritik"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Freddie32
12.10.2017 12:51 Uhr

das tierwohl ist auch sehr wichtig,aber die Bauern sehen sich einem ständigen Konkurenzkampf ausgesetzt,es soll immer billiger und mehr sein und da leiden dann auch dei tiere drunter.