Brüssel dringt auf Einigung bei europäischer Einlagensicherung

Politik Finanzindustrie


Brüssel dringt auf Einigung bei europäischer Einlagensicherung

12.04.2018 - 14:18 Uhr

Brüssel dringt auf Einigung bei europäischer Einlagensicherung Brüssel dringt auf Einigung bei europäischer Einlagensicherung Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Vizepräsident der EU-Kommission, Valdis Dombrovskis, dringt auf eine baldige Einigung bei der geplanten europäischen Einlagensicherung (Edis). "Jetzt müssen sich alle Seiten bewegen, sonst kommen wir an keiner der beiden Fronten weiter, und Stillstand wird für den Steuerzahler spätestens in der nächsten Krise teuer", sagte Dombrovskis dem "Tagesspiegel" (Freitagsausgabe). Er äußerte sich mit Blick auf den Risikoabbau in den Bankbilanzen und die schrittweise Einführung eines Einlagensicherungssystems vor einem Treffen mit Finanzminister Olaf Scholz (SPD) an diesem Freitag in Berlin.

Die Bundesregierung und die deutschen Banken stehen einer europäischen Einlagensicherung, die ein Bestandteil der Bankenunion ist, derzeit skeptisch gegenüber. Dagegen erwarten die EU-Kommission und Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron, dass es beim EU-Gipfel im kommenden Juni einen Durchbruch bei der Bankenunion gibt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Brüssel dringt auf Einigung bei europäischer Einlagensicherung"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Brüssel dringt auf Einigung bei europäischer Einlagensicherung"
vorhanden.