Bremens Innensenator kritisiert Pistorius wegen Pyrotechnik-Aussagen

Politik Fußball 1. Liga 2. Liga Gewalt


Bremens Innensenator kritisiert Pistorius wegen Pyrotechnik-Aussagen

21.08.2017 - 13:37 Uhr

Bremens Innensenator kritisiert Pistorius wegen Pyrotechnik-Aussagen Bremens Innensenator kritisiert Pistorius wegen Pyrotechnik-Aussagen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) hat seinen niedersächsischen Amts- und Parteikollegen Boris Pistorius für dessen Äußerungen über eine Teilfreigabe von Pyrotechnik in Bundesligastadien mit scharfen Worten kritisiert. "Das ist eine absolute Schnapsidee. Pyrotechnik im Stadion zu erlauben, wäre eine Kapitulation vor dieser Form der Gewalt", sagte Mäurer dem "Weser-Kurier" (Montagsausgabe).

Pistorius hatte in der vergangenen Woche eine teilweise Aufhebung des Verbots von Pyrotechnik in Fußballstadien in Aussicht gestellt. Mäurer geht deswegen auf Konfrontationskurs: "Pyrotechnik hat für bestimmte Fans den Reiz des Verbotenen. Wer glaubt, dass das unerlaubte Abbrennen aufhört, nur weil es Zonen für kontrolliertes Abbrennen gibt, der ist realitätsfremd."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bremens Innensenator kritisiert Pistorius wegen Pyrotechnik-Aussagen"

Insgesamt 5 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
24.08.2017 20:18 Uhr

Pyrotechnik kann durch aus gefährlich sein und wenn man bedenkt wie viele sich teils in einem stadion befinden kann das sehr schnell nach hinten los gehen.

Kommentar von skazchan
22.08.2017 12:39 Uhr

Mag sein das sich gewissen Fans von einem Verbot nicht beeindrucken lassen, doch immerhin wäre es danach eine Straftat und hätte rechtliche Konsequenzen für die Täter.

Kommentar von Senator67
21.08.2017 17:29 Uhr

Man sollte sich mit den Fanclubsprechern der DFB Vereine zusammen setzen und Lösungen erarbeiten. Vorschlge die wieder ohne Einbringung der Fans beschlossen werden funktionieren immer nur zum kleinen Teil.

Kommentar von moses1972
21.08.2017 16:38 Uhr

Ich glaube auch das eine Teilfreigabe von Pyrotechnik in Stadien nicht die richtige Lösung ist. Vor allem finde ich es schwierig wie man das dann handhaben will.

Kommentar von Eckhard
21.08.2017 14:51 Uhr

Ganz schöner Quatsch. Pyrotechnik sollte weiterhin nur an Silvester erlaubt sein und bleiben. In Fußballstadien hat das nichts zu suchen. Was ist das nächste? Auf Schulfeiern?