Bericht: Abgeschobener aus Ellwangen lebt obdachlos in Rom

Gemischtes Italien Asyl


Bericht: Abgeschobener aus Ellwangen lebt obdachlos in Rom

23.05.2018 - 14:51 Uhr

Bericht: Abgeschobener aus Ellwangen lebt obdachlos in Rom Bericht: Abgeschobener aus Ellwangen lebt obdachlos in Rom Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Yussif O., der als "Togolese von Ellwangen" bekannt wurde, nachdem er sich seiner Abschiebung aus Deutschland entzogen hatte und vorige Woche doch nach Italien ausgeflogen wurde, lebt nun offenbar obdachlos in Rom. Das berichtet die Wochenzeitung "Die Zeit" in ihrer aktuellen Ausgabe. Ein Reporter der Zeitung hatte den 23-Jährigen während und nach seiner Abschiebung begleitet.

Ende April war Yussif O. in der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) Ellwangen einer Abschiebung entgangen, weil Mitbewohner die Polizei vertrieben. Vier Tage später wurde O. festgenommen und nach Mailand ausgeflogen. Nach Informationen der Wochenzeitung sagte Yussif O. dort, er sei nicht Staatsbürger von Togo, sondern von Ghana und wolle dorthin ausreisen. Er gab sein Asylbegehren in Italien auf, kann allerdings zurzeit seine Heimreise nicht finanzieren. Er ist in einem Zeltlager untergekommen. Nach Angaben seines Anwalts hat sich Yussif O. in Ellwangen nichts zuschulden kommen lassen. Laut Polizei habe sein Mandant in den derzeit laufenden Verfahren nur einen "Zeugenstatus".

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bericht: Abgeschobener aus Ellwangen lebt obdachlos in Rom"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Bericht: Abgeschobener aus Ellwangen lebt obdachlos in Rom"
vorhanden.