Anwalt von Akhanli rechnet nicht mit Auslieferung an die Türkei

Politik Spanien Türkei Literatur


Anwalt von Akhanli rechnet nicht mit Auslieferung an die Türkei

20.08.2017 - 22:43 Uhr

Anwalt von Akhanli rechnet nicht mit Auslieferung an die Türkei Anwalt von Akhanli rechnet nicht mit Auslieferung an die Türkei Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Anwalt des in Spanien festgenommenen deutschen Schriftsteller Dogan Akhanli, Ilias Uyar, rechnet nicht mit einer Auslieferung seines Mandanten an die Türkei. Das sagte Uyar am Sonntagabend der ""Frankfurter Allgemeinen Zeitung"" (Montagsausgabe). In der Türkei sei ein rechtsstaatlicher Prozess gegen seinen Mandanten nicht möglich.

Zu der Spanienreise seines Mandanten sagte er, dieser habe von der deutschen Polizei keinen Hinweis darauf erhalten, dass ihm bei einer Auslandsreise Gefahren drohten. Uyar sagte, in dem Fall Akhanli gehe es nicht um Strafverfolgung, sondern darum, mit Interpol eine Jagd durchzuführen. An diesem Montag muss sich Akhanli zum ersten Mal bei einem Sondergericht in Madrid melden, das für Auslieferungen und Terrorismus zuständig ist.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Anwalt von Akhanli rechnet nicht mit Auslieferung an die Türkei"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
25.08.2017 18:49 Uhr

das wäre natürlich zu begrüßen aber jetzt endlich weiß man es nie zu 100% es wäre natürlich wieder negativ an zu rechnen wenn es soweit kommen würde.
mal sehen wie es weiter geht.

Kommentar von AkuAnkka
22.08.2017 13:07 Uhr

erdogan versucht mit allen mitteln vion seinrm versagen abzulenken. es wir zeit, dass diesem despoten die stirn geboten wird und endlich mal sanktioen verhängt werden. der vorschlag das auslandsvermögen der familie erdogan einzufrieren sollte durchgeführt werden

Kommentar von GoldSaver
21.08.2017 12:46 Uhr

Wenn keine Strafverfolgung durchgeführt wird, sollte es doch auch keinen Grund geben Herrn Akhanli überhuapt festznehmen und anzuklagen.

Da stimmt doch irgendwas nicht ganz.

Kommentar von Eckhard
21.08.2017 08:01 Uhr

Warum wurde Dogan Akhanli dann überhaupt verhaftet? Es ist doch wohl klar woher das kommt und was damit beabsichtigt wird. Gegner mundtot machen und aufs Abstellgleis schieben.