Zahl der Unternehmensinsolvenzen leicht gestiegen

Wirtschaft Unternehmen Wirtschaftskrise


Zahl der Unternehmensinsolvenzen leicht gestiegen

10.08.2017 - 09:44 Uhr

Zahl der Unternehmensinsolvenzen leicht gestiegen Zahl der Unternehmensinsolvenzen leicht gestiegen Wirtschaft

Im Mai dieses Jahres meldeten die deutschen Amtsgerichte 1.764 Unternehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 1,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die meisten Unternehmensinsolvenzen gab es im Mai im Wirtschaftsbereich Handel mit 296 Fällen, gefolgt von 290 Insolvenzanträge im Baugewerbe.

Im Bereich der freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen wurden 227 Insolvenzanträge gemeldet. Die voraussichtlichen Forderungen der Gläubiger aus beantragten Unternehmensinsolvenzen bezifferten die Amtsgerichte für Mai auf knapp 1,6 Milliarden Euro. Im Mai 2016 hatten sie bei 2,1 Milliarden Euro gelegen. Dieser Rückgang der Forderungen bei gleichzeitigem Anstieg der Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist darauf zurückzuführen, dass die Gerichte im Mai 2016 mehr Insolvenzen von wirtschaftlich bedeutenden Unternehmen registriert hatten. Zusätzlich zu den Unternehmensinsolvenzen meldeten 8.404 übrige Schuldner im Mai 2017 Insolvenz an (+6,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat). Darunter waren 6.330 Insolvenzanträge von Verbrauchern und 1.782 Insolvenzanträge von ehemals Selbstständigen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Zahl der Unternehmensinsolvenzen leicht gestiegen"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Zahl der Unternehmensinsolvenzen leicht gestiegen"
vorhanden.