Verurteilung wegen Sich-Bereit-Erklärens zum Mord rechtskräftig

Gemischtes Justiz Gewalt


Verurteilung wegen Sich-Bereit-Erklärens zum Mord rechtskräftig

04.07.2018 - 16:10 Uhr

Verurteilung wegen Sich-Bereit-Erklärens zum Mord rechtskräftig Verurteilung wegen Sich-Bereit-Erklärens zum Mord rechtskräftig Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Der Bundesgerichtshofs (BGH) hat ein Urteil des Landgerichts Gießen bestätigt, wonach ein Angeklagter wegen Sich-Bereit-Erklärens zum Mord gegenüber einer suizidgeneigten Frau zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren verurteilt worden ist. Der Angeklagte habe sich gegenüber der Frau "aus sexuellem Motiv" bereit erklärt, sie zu töten, so die Richter. Mit dem Urteil vom Mittwoch hat der Zweite Strafsenat die Revision des Angeklagten verworfen.

Gestritten hatten sich Anklage und Verteidigung um Paragraph 30 des Strafgesetzbuches, der den Versuch der Beteiligung unter Strafe stellt. Dieser umfasse auch das Sich-Bereit-Erklären gegenüber dem potentiellen Opfer, urteilten die BGH-Richter, offenbar auch wenn dieses es selber so will. Diesem Verständnis der Norm stehe weder die Systematik des Gesetzes noch die Gesetzgebungsgeschichte entgegen (Urteil vom 4. Juli 2018 - 2 StR 245/17).

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Verurteilung wegen Sich-Bereit-Erklärens zum Mord rechtskräftig"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Verurteilung wegen Sich-Bereit-Erklärens zum Mord rechtskräftig"
vorhanden.