Verona Pooth: "Das Aufklärungsgespräch hat YouTube übernommen"

Gemischtes Leute


Verona Pooth: "Das Aufklärungsgespräch hat YouTube übernommen"

28.11.2017 - 19:39 Uhr

Verona Pooth: Das Aufklärungsgespräch hat YouTube übernommen Verona Pooth: "Das Aufklärungsgespräch hat YouTube übernommen" Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Die Söhne von Verona Pooth wurden durch YouTube aufgeklärt. Das sagte Pooth der Zeitschrift Closer. Ihr Sohn San Diego ist 14 Jahre alt und könnte bald seine erste Freundin mit nach Hause bringen.

Verona freue sich auf ein Mädchen im Haus. Ihren Erziehungsstil beschreibt die zweifache Mutter als "schon eher autoritär, aber immer voller Liebe". Sie halte jedoch nichts davon, alles laufen zu lassen. Entsprechend streng ist sie, wenn es um das Thema Drogen geht: Aus Angst um ihre Söhne setze sie hier klare Grenzen, so Pooth. Die Moderatorin äußerte sich auch zur Rollenverteilung in der Erziehung zwischen ihr und ihrem Ehemann Franjo. Rocco und San Diego holen sich oft Rat bei ihrem Papa. "Er ist einfach der Größte und Stärkste", sagte Verona. "Und wie schön ist das? Ich genieße das sehr. Zu mir kommen die Jungs immer dann, wenn etwas schiefläuft."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Verona Pooth: "Das Aufklärungsgespräch hat YouTube übernommen""

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
28.11.2017 20:27 Uhr

Ich persönlich würde mir nicht wünschen, das meine Kinder durch YouTube aufgeklärt werden. Ehrlich gesagt habe ich so etwas früher einfach mitbekommen, und später dann in der Schule detaillierter gelernt. Nicht aber durch Youtube, das halte ich auch für nicht so gut.