VDA-Vizepräsident dementiert Berichte über Ablösung von Wissmann

Wirtschaft Autoindustrie


VDA-Vizepräsident dementiert Berichte über Ablösung von Wissmann

31.08.2017 - 15:17 Uhr

VDA-Vizepräsident dementiert Berichte über Ablösung von Wissmann VDA-Vizepräsident dementiert Berichte über Ablösung von Wissmann Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Der Vizepräsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Arndt G. Kirchhoff, hat sich hinter VDA-Präsident Matthias Wissmann gestellt und Berichte über eine vorzeitige Ablösung zurückgewiesen. "Wir stehen hinter Matthias Wissmann und unterstützen voll seinen Kurs", sagte Kirchhoff den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitag). "Als Vizepräsident des VDA bin ich für rund 600 Zulieferunternehmen zuständig. Wenn an den falschen Gerüchten etwas dran wäre, würde ich es wissen. Das ist frei erfunden."

Nach einem Medienbericht soll der frühere Bundesverkehrsminister und heutige VDA-Präsident Wissmann nach zehnjähriger Tätigkeit vor seiner Ablösung stehen. Diese Spekulation wurde mittlerweile auch von Vertretern von BMW, Daimler und Volkswagen zurückgewiesen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "VDA-Vizepräsident dementiert Berichte über Ablösung von Wissmann"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von moonraker2005
01.09.2017 16:02 Uhr

Der ehemalige Verkehrsminister Wissmann ict wahrscheinlich für den VDA nicht mehr tragbar. Ob das mit den machenschaften der Diesel Affäre zusammenhängt?

Kommentar von Freddie32
31.08.2017 21:16 Uhr

natürlich stehen sie voll und ganz hinter ihm das ist in einer firma etc auch immer das a und o sicherheit zu zeigen,was wirklich dran ist wird man wohl sehen.