US-Präsident Trump in Deutschland eingetroffen

Politik Weltpolitik


US-Präsident Trump in Deutschland eingetroffen

06.07.2017 - 16:15 Uhr

US-Präsident Trump in Deutschland eingetroffen US-Präsident Trump in Deutschland eingetroffen Politik
über dts Nachrichtenagentur

US-Präsident Donald Trump ist am Donnerstagnachmittag zu einem Besuch in Deutschland eingetroffen. Er landete um 15:54 Uhr auf dem Hamburger Flughafen, wo er unter anderem von Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz begrüßt wurde. Von dort aus ging es für Trump mit dem Helikopter weiter - die übrigen G20-Teilnehmer verließen den Flughafen im Auto.

Am Abend trifft sich der US-Präsident zu einem Vorgespräch zum G20-Gipfel mit Bundeskanzlerin Angela Merkel im Hamburger Hotel "Atlantic". Ab Freitag nimmt Trump an dem Gipfel in der Hansestadt teil. Am Rande des Treffens soll es auch ein Gespräch Trumps mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin geben. Vor seiner Ankunft in Deutschland hatte der US-Präsident eine Rede in der polnischen Hauptstadt Warschau gehalten: Dabei hatte er Moskau destabilisierendes Verhalten vorgeworfen. Der Kreml wies die Vorwürfe zurück.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "US-Präsident Trump in Deutschland eingetroffen"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von skazchan
18.09.2017 20:03 Uhr

Es ist zwar schon das sich die Oberhäupter der Länder zusammensetzten, doch noch gibt es viel zu viele Unstimmigkeiten. Vor allem wenn über Länder entschieden wird, die gar nicht zu den Verhandlungen eingeladen worden sind, sehe ich als kritisch.

Kommentar von PurpleColumbine
06.07.2017 18:19 Uhr

Herzlich willkommen, lieber Donald Trump. Ich hoffe, Du weißt Dich zu benehmen und gibst Angela Merkel auch brav das Händchen. Und bitte: Rede nicht zu viel Stuß.