US-Autor Green litt bei Arbeit an neuem Roman unter Erfolgsdruck

Kultur/Medien Leute Literatur


US-Autor Green litt bei Arbeit an neuem Roman unter Erfolgsdruck

11.10.2017 - 11:45 Uhr

US-Autor Green litt bei Arbeit an neuem Roman unter Erfolgsdruck US-Autor Green litt bei Arbeit an neuem Roman unter Erfolgsdruck Kultur/Medien
über dts Nachrichtenagentur

Der US-Erfolgsautor John Green hat während der Arbeit an seinem neuen Roman oft unter Leistungsangst gelitten. "Es gab schon einen gewissen Erfolgsdruck", sagte Green der "Zeit". Er habe das Gefühl gehabt, im Schatten seines Vorgängerromans, dem Welterfolg "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von 2012 zu schreiben.

"Und das war wirklich beängstigend." Insgesamt arbeitete Green sechs Jahre an seinem neuen Roman. Es sei ein langer und langsamer Prozess mit vielen Überarbeitungen gewesen. In seinem bisher persönlichsten Roman erzählt er von der 16-jährigen Aza, die unter einer schweren Angststörung leidet. Der Wochenzeitung sagte Green, dass er solche Gefühle gut kenne: "Obsessiv in seinen Gedanken gefangen zu sein ist mir seit meiner Kindheit vertraut." Anders als seine Romanfigur lebe er aber gut damit, seine Gedanken zuweilen nicht bändigen zu können.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Kultur/Medien könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "US-Autor Green litt bei Arbeit an neuem Roman unter Erfolgsdruck"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Freddie32
11.10.2017 13:12 Uhr

besonders Autoren leiden so denke ich oft ein Erfolgsdruck denn die erwartungen sind stets sehr hoch besonders wenn das vorherige werk sehr gut war wird das vom nachfolger buch stets auch verlangt.