Umfrage: Jeder Zweite fürchtet zu geringe Absicherung im Pflegefall

Gemischtes Gesellschaft Gesundheit


Umfrage: Jeder Zweite fürchtet zu geringe Absicherung im Pflegefall

23.09.2017 - 11:12 Uhr

Umfrage: Jeder Zweite fürchtet zu geringe Absicherung im Pflegefall Umfrage: Jeder Zweite fürchtet zu geringe Absicherung im Pflegefall Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Jeder zweite Deutsche hat Angst, im Fall von Pflegebedürftigkeit nicht genügend abgesichert zu sein. Zu diesem Ergebnis kommt eine Forsa-Umfrage im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv), über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagsausgaben) berichten. Im Osten ist die Sorge demnach größer als im Westen, bei Frauen ist sie etwas stärker als bei Männern.

Am zuversichtlichsten sind privat versicherte Bundesbürger über 60 Jahre, die über ein Haushaltsnettoeinkommen von über 3.000 Euro verfügen. 53 Prozent der Befragten glauben, sie seien finanziell nicht ausreichend abgesichert, im Osten sind es sogar 61 Prozent. "Die Sorgen der Menschen sind berechtigt, denn Pflegebedürftige müssen immer mehr zu den Leistungen der Pflegeversicherung zuzahlen", sagte Verbandsvorstand Klaus Müller den Funke-Zeitungen. Aktuell zahlten Betroffene etwa die Hälfte der Kosten für die Pflege. Hinzu kämen jedoch weitere Posten, etwa für Umbaumaßnahmen der Wohnung, Pflegehilfsmittel oder Unterbringungskosten im Heim. Die Kostenübernahme werde hier von den Kassen im Einzelfall entschieden. Nach Angaben der Verbraucherzentrale bezogen im Jahr 2015 bereits rund 350.000 Menschen in Deutschland staatliche Hilfe zur Pflege, weil sie nicht über die notwendigen Mittel verfügten, um den persönlichen Kostenanteil zu übernehmen. Die Verbraucherschützer forderten, die Leistungen der Pflegekassen jährlich automatisch an die Kostenentwicklung anzupassen. Eine Überprüfung der Pflegeleistungen sei derzeit nur alle drei Jahre vorgesehen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Umfrage: Jeder Zweite fürchtet zu geringe Absicherung im Pflegefall"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Heik007
25.09.2017 19:51 Uhr

Warum muss die Gesundheit der Menschen durch Wirtschaftsunternehmen übernommen werden? Kann das nicht der Staat tun wie bei den Flüchtlingen? Deutsche mit wenig Geld können sich die Pflege nicht leisten und werden auf der Strecke bleiben.

Kommentar von pewi1965
24.09.2017 14:03 Uhr

Die Pflegeversicherung sollte ihre Überprüfung jährlich vornehmen um die Pflegeleistungen anzupassen. Die Menschen werden immer älter und die Pflege nimmt zu und somit auch die Kosten. Durch die Altersarmut können die Kosten gar nicht getragen werden, an diesem Problem muss gearbeitet werden.

Kommentar von Freddie32
23.09.2017 11:17 Uhr

Absolut diese Ängste kann ich nach vollziehen denn ich habe diese auch.
So wie es zurzeit ist und aussieht im gesamten betrachtet ist diese angst auch nicht unberechtigt.
Dem muss sich die Politik annehmen.