TV-Duell: Schulz will härtere Haltung gegen Türkei als Merkel

Politik Wahlen Türkei


TV-Duell: Schulz will härtere Haltung gegen Türkei als Merkel

03.09.2017 - 21:14 Uhr

TV-Duell: Schulz will härtere Haltung gegen Türkei als Merkel TV-Duell: Schulz will härtere Haltung gegen Türkei als Merkel Politik
über dts Nachrichtenagentur

Beim TV-Duell hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in der Türkei-Frage für eine härtere Haltung plädiert als Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei müssten sofort abgebrochen werden, so Schulz. Eine klare Haltung sei die einzige Sprache, die man in Ankara verstehe.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mahnte zur Vorsicht. Sie habe zwar noch die geglaubt, dass die Türkei eine Chance auf einen EU-Beitritt habe, aber es sei besser, mit der Türkei im Dialog zu bleiben. Merkel stellte jedoch in Aussicht, die Frage eines Abbruchs der Beitrittsverhandlungen neu zu diskutieren. Sie deutete an, dass Außenminister Sigmar Gabriel zu diesem Thema vor wenigen Tagen noch eine andere Position für die SPD vertreten habe.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "TV-Duell: Schulz will härtere Haltung gegen Türkei als Merkel"

Insgesamt 7 Kommentare vorhanden


Kommentar von Eisblume2386
04.09.2017 15:16 Uhr

Ich bin da auf der Seite von Schulz. Ich finde seine Einstellung super. Warum sollen die in die EU, es gehört nicht mal, bis auf ein Zipfel des Landes, zu Europa.

Kommentar von PurpleColumbine
04.09.2017 15:06 Uhr

Ich bin auch für eine härtere Haltung gegenüber der Türkei. Mit Diplomatie kommt man bei Erdogan nicht weiter. Konsequentes Verhalten. Gelder stoppen !!!

Kommentar von Holly003120
04.09.2017 13:45 Uhr

Wir sind von der Türkei abhängig.
So weit ist es gekommen.
Auch ein Schwätzer Schulz kann kaum was entgegensetzen.
Falls wir aufmucken schickt uns die Türkei Milionen Flüchtlinge.
Die sind bereits in Wartestellung.

Kommentar von skazchan
04.09.2017 12:42 Uhr

Natürlich fordert der Schulz das von Merkel - weil er auch genau weiß das sie ihre aktuelle Wischiwaschi Politik mit der Türkei nicht ändern kann, weil das land sonst 4 Millionen weitere Flüchtlinge nach Deutschland ziehen lässt.

Kommentar von Eric17
03.09.2017 23:44 Uhr

Zwar fordert Schulz von Merkel eine klare Kante gegen Erdogan, aber ob er selbst seinen Worten Taten folgen lassen würde, ist wohl sehr fraglich. Für mich sind das keine ehrlichen Worte.

Kommentar von moses1972
03.09.2017 23:00 Uhr

Schulz hat volkommen recht aber Frau Merkel eiert weiter rum. Die Deutschen haben nicht den Mut für einen Wechsel im Kanzeramt . Schade, wir verspielen unsere Zukunft.

Kommentar von Freddie32
03.09.2017 21:37 Uhr

eine härtere Gangart wäre mittlerweile vielleicht nicht der falsche weg gegenüber der türkei und wäre solangsam angemessen denn andere wege des dialogs sind nur schwer zu führen mit Herrn erdogan.