Trend zum Online-Handel lässt Energieverbrauch steigen

Wirtschaft Unternehmen Internet Energie


Trend zum Online-Handel lässt Energieverbrauch steigen

04.09.2017 - 05:00 Uhr

Trend zum Online-Handel lässt Energieverbrauch steigen Trend zum Online-Handel lässt Energieverbrauch steigen Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Der Online-Handel erweist sich als Treibsatz für den Energieverbrauch in den Industrieländern. Das ist das Ergebnis einer Langzeit-Studie der Europa-Universität Viadrina und der Leipzig School of Management über die "Auswirkungen des E-Commerce auf den Energieverbrauch", über welche die "Welt" in ihrer Montagsausgabe berichtet. Danach würde zum Beispiel eine Verdopplung des Online-Anteils am gesamten deutschen Einzelhandel auf 20 Prozent den Energiekonsum des Landes um 5,6 Prozent nach oben treiben.

Nach Prognosen des Handelsverbands Deutschland (HDE) könnte die 20-Prozent-Marke beim digitalen Einkauf bereits im Jahr 2020 erreicht werden. Der Studie zufolge ist nicht in erster Linie der Transportbereich für die schlechte Energiebilanz des E-Commerce verantwortlich, sondern ein verändertes Freizeit- und Einkaufsverhalten der privaten Kunden. Der Einspareffekt durch wegfallende Einkaufsfahrten wird also durch andere, energieintensive Freizeitbeschäftigungen überkompensiert. Die Wissenschaftler haben den Zusammenhang zwischen Online-Handel und Energieverbrauch in den Jahren 1995 bis 2015 in den USA analysiert. "Die prinzipielle Logik der Untersuchung ist auf Deutschland übertragbar", sagte der Leipziger Forscher Erik Maier, der die Studie gemeinsam mit dem Wirtschaftswissenschaftler Florian Dost verfasst hat.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Trend zum Online-Handel lässt Energieverbrauch steigen"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
04.09.2017 18:31 Uhr

natürlich,alles hat auch seine nachteile,das ist ganz klar.
jedoch ist Online shiopping sehr angenehm und macht spaß so werden es nach wie vor viele so machen.

Kommentar von GoldSaver
04.09.2017 17:19 Uhr

Klar, Computer, Webseiten und somit auch die dafür benötigten Server benötigen alle Strom, aber ein Ladengeschäft ebenso. Ich hätte jetzt nicht vermutet, das ein Onlinegeschäft so viel mehr Strom brauchen soll.

Kommentar von Eisblume2386
04.09.2017 15:18 Uhr

Das ist doch überhaupt kein Wunder. Es ist nun mal bequem alles im Internet zu bestellen auch findet man dort oft bessere Angebote. Die schlechte Seite der Medaille ist der Energieverbrauch

Kommentar von Rosnee1
04.09.2017 07:16 Uhr

Auf viele energieintensive Freizeitgestaltung lässt sich doch trefflicher verzichten. Warum muss man im Sommer in solchen Anlagen wie einem
Snowdom Ski Fahren. Wir verdichten unser Freizeit so sehr, dass wir unsere wesentlich wichtigeren Fragen unbeantwortet lassen.