Technikakademie unternimmt Vorstoß für umstrittene CO2-Verklappung

Wirtschaft Wissenschaft Energie


Technikakademie unternimmt Vorstoß für umstrittene CO2-Verklappung

22.09.2018 - 10:02 Uhr

Technikakademie unternimmt Vorstoß für umstrittene CO2-Verklappung Technikakademie unternimmt Vorstoß für umstrittene CO2-Verklappung Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (Acatech) will ein umstrittenes Thema wiederbeleben: die Speicherung von Kohlendioxid, etwa in alten Gaslagerstätten. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, sei die Technik notwendig, um die Klimaziele Deutschlands im Jahre 2050 einzuhalten, nach denen kaum noch Treibhausgase ausgestoßen werden dürfen. Das ist die Aussage des kommende Woche von Acatech vorgestellten Positionspapiers, an dem auch Umweltverbände mitgewirkt haben.

"Uns ist bewusst, dass wir ein kontroverses Thema anpacken", sagte Reinhard Hüttl, Vizepräsident von Acatech. Neben der Speicherung geht es auch darum, aufgefangenes CO2 mithilfe von Ökostrom in Wasserstoff umzuwandeln. Die Speichertechnik wurde vor Jahren in einer Pilotanlage in Brandenburg erprobt und nach Protesten von Umweltschützern eingestellt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Technikakademie unternimmt Vorstoß für umstrittene CO2-Verklappung"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Mustang69
22.09.2018 14:08 Uhr

Also wenn eine Umwandlung in Wasserstoff tecdhnisch möglich und auch ökologisch vertretbar wäre, warum nicht? Wasserstoff ist ja auch als alternative Antriebsvariante nicht uninteressant, weshalb sollte ein solches Vorgehen blockiert werden?