Tajani lehnt EU-Vermittlung im Katalonien-Konflikt strikt ab

Politik Spanien


Tajani lehnt EU-Vermittlung im Katalonien-Konflikt strikt ab

13.11.2017 - 03:00 Uhr

Tajani lehnt EU-Vermittlung im Katalonien-Konflikt strikt ab Tajani lehnt EU-Vermittlung im Katalonien-Konflikt strikt ab Politik
über dts Nachrichtenagentur

Im Katalonien-Konflikt hat EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani eine Vermittlung der Europäischen Union strikt abgelehnt. "Der Konflikt ist eine innere Angelegenheit des Landes", sagte Tajani den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Das Referendum über die Unabhängigkeit Kataloniens am 1. Oktober sei "völlig illegal" gewesen.

Man müsse das Rechtsstaats-Prinzip und die spanische Verfassung respektieren, so Tajani. Selbst wenn die Separatisten in Katalonien bei den Neuwahlen am 21. Dezember gestärkt werden würden, gelte: "Das ist ein spanisches und kein europäisches Problem. Wir wollen den Dialog zwischen den Konfliktparteien, aber die Vermittlung ist nicht Aufgabe der EU."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Tajani lehnt EU-Vermittlung im Katalonien-Konflikt strikt ab"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Tajani lehnt EU-Vermittlung im Katalonien-Konflikt strikt ab"
vorhanden.