Statistiker melden neuen Krippenrekord

Politik Gesellschaft Bildung


Statistiker melden neuen Krippenrekord

27.07.2017 - 17:06 Uhr

Statistiker melden neuen Krippenrekord Statistiker melden neuen Krippenrekord Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Statistiker melden einen neuen Krippenrekord: Am 1. März dieses Jahres wurden rund 763.000 Kinder unter drei Jahren in einer Einrichtung oder von einer Tagesmutter betreut - 41.300 mehr als im Vorjahr und rund dreimal so viele wie noch 2006, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf die Bertelsmann Stiftung. Doch der Druck auf den Staat, noch weit mehr Plätze anzubieten, wird noch gewaltig steigen: Die Bertelsmann Stiftung hatte vor wenigen Tagen eine Prognose vorgelegt, wonach es wegen der gestiegenen Geburten und der Zuwanderung schon 2015 rund 8,3 Millionen Schüler in Deutschland geben wird – gut eine Million mehr, als die Kultusminister bisher kalkulierten. Doch "diese Welle an zusätzlichen Kindern kommt natürlich zuerst in den Krippen und Kitas an", sagte Dirk Zorn von der Bertelsmann Stiftung dem "Handelsblatt".

"Schon 2021 wird es etwa 370.000 Kinder mehr zwischen null und sechs Jahren geben als noch 2016", rechnet er die Dimension vor. Davon entfallen allein 100.000 auf die Gruppe der Unter-Dreijährigen. Gemessen an der bisherigen Ausbaugeschwindigkeit der Betreuungseinrichtungen "ist das eine riesige Herausforderung", sagte Zorn, der die Prognose mit dem Bildungsforscher Klaus Klemm erstellt hat. Denn Bund, Länder und Kommunen benötigten immerhin zehn Jahre, um mit vielen Milliarden Euro 400.000 neue Krippenplätze zu schaffen. Für den weiteren Ausbau fehlt nicht nur das nötige Geld. "Noch viel schwieriger wird es, auf dem praktisch leergefegten Markt für Erzieherinnen genügend Kräfte zu finden", warnt Zorn. "Da rächt es sich jetzt möglicherweise, dass Ausbildungsbedingungen und Bezahlung für diese Berufsgruppe nach wie vor ziemlich unattraktiv sind."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Statistiker melden neuen Krippenrekord"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von schnurre
28.07.2017 20:11 Uhr

Die Rolle der Frau ist heute sehr schwierig. Auf der einen Seite ist sie hauptsächlich zuständig für die Kinder, aber andererseits soll sie auch studieren und einen guten Beruf erlernen und ausüben. Das ist nicht einfach unter einen Hut zu bringen.

Kommentar von moses1972
28.07.2017 11:18 Uhr

ich habe so meine zweifel das diese Entwicklung gut ist. Klar, Frauen wollen arbeiten, aber auf der anderen Seite werden die Kinder von fremden betreut.

Kommentar von GoldSaver
28.07.2017 05:28 Uhr

Kein Wunder, zum einen gehen immer mehr Mütter arbeiten und wollen sowohl Karriere als auch Kinder und zum anderem denke ich, das viele Mütter einfach zu bequem sind, sich um ihre Kinder zu kümmern. Ist jedenfalls so meine Meinung..

Kommentar von moonraker2005
27.07.2017 20:54 Uhr

Ja, immer mehr Elttern schieben ihre Kinder früh ab um Geld zu verdienen. Ich stelle mir die Frage warum Menschen Kinder bekommen wenn sie von Geburt an von anderen Betreut werden.