Star-Wars-Schurke Adam Driver spielt Theater für US-Soldaten

Kultur/Medien Kino Bühne Militär


Star-Wars-Schurke Adam Driver spielt Theater für US-Soldaten

27.08.2017 - 08:00 Uhr

Star-Wars-Schurke Adam Driver spielt Theater für US-Soldaten Star-Wars-Schurke Adam Driver spielt Theater für US-Soldaten Kultur/Medien
über dts Nachrichtenagentur

Hollywood-Star Adam Driver ("Star Wars: Das Erwachen der Macht", "Paterson", "Inside Llewyn Davis") hat es sich zur Aufgabe gesetzt, an US-Militärstützpunkten überall auf der Welt aus Theaterstücken zu lesen. Allerdings musste er nach eigenen Angaben dabei viele Vorbehalte bei den Verantwortlichen überwinden. "Das hat mich wütend gemacht", sagte der 33-Jährige der "Welt am Sonntag".

"Anfangs musste ich mir von verschiedenen Stellen anhören: `Theater passt nicht zu den Menschen, die zum Militär gehen.`" Und es sei immer noch eine Herausforderung, denn manchmal habe man es mit Verantwortlichen zu tun, die kein Verständnis fürs Theater haben, sagte Driver. "Ich finde es immer wieder erstaunlich, damit konfrontiert zu werden, wie es ist, wenn ich das Theater aus New York herausnehme, einer Metropole, in der man auch kontroverse Stücke gewöhnt ist", sagte der Schauspieler "Welt am Sonntag". "Und wenn ich die Stücke dann an andere Orte bringe, dann wird Theater zu einer Waffe." Die Lesungen seien jedoch fast immer eine positive Erfahrung. Driver war selbst mehr als zwei Jahre lang Soldat. Er hatte sich nach den Terroranschlägen von 9/11 zu den US-Marines gemeldet. Nach einer schweren Verletzung beim Mountainbike-Fahren verließ er die Armee, bevor seine Einheit in den Krieg im Irak zog. Dass er nicht eingesetzt wurde, sei für ihn damals sehr frustrierend gewesen, sagte er. "auch wenn ich damals nicht sicher war, welchen Zweck das haben sollte, ging ich darin auf, hatte vieles entbehrt dafür. Ich war noch sehr jung, wusste nicht, in welche Richtung mein Leben gehen sollte." Im Anschluss an seine Armeezeit machte er eine Schauspielausbildung, fühlt sich dem Militär aber nach wie vor verbunden. "Die Stücke rüsteten mich mit Sprache aus, ich war fähig, Gefühle mit Worten auszudrücken, die ich vorher nicht beschreiben konnte", sagte er, diese Erfahrung wollte er mit einem Publikum teilen, das aus Soldaten und Militärs besteht. Driver ist demnächst als Kriegsinvalide in der Gauner-Komödie "Logan Lucky" im Kino zu sehen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Kultur/Medien könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Star-Wars-Schurke Adam Driver spielt Theater für US-Soldaten"

Insgesamt 5 Kommentare vorhanden


Kommentar von Eric17
14.09.2017 01:32 Uhr

Was für eine schöne Nachricht. Ich bin mir sicher, dass sich die amerikanischen Soldaten sehr über den Besuch und das Theater des Schauspielers gefreut haben.

Kommentar von Spongebob
13.09.2017 12:48 Uhr

Was für eine humane Tat. Soldaten, die sich tagtäglich aufopfern für ihr Vaterland und mit so manchen Ungerechtigkeiten konfrontiert werden, ist dieser Dienst garantiert mal eine schöne Abwechslung. Sehr löblich

Kommentar von moses1972
01.09.2017 23:51 Uhr

Es ist doch eine gute Sache wenn der Star Wars Star für Soldaten auf Stützpunkten spielt. Ich finde das sich andere Schauspieler daran ein Beispiel nehmen könnten.

Kommentar von PurpleColumbine
28.08.2017 14:05 Uhr

Mal was anderes. Die Vielseitigkeit und die Abwechslung sollte einem Schauspieler auch liegen. Für die Soldaten ist das sicherlich eine willkommene Abwechslung.

Kommentar von Freddie32
28.08.2017 12:39 Uhr

für die soldaten sicherlich eine gute und abwechslungsreiche sache und sicherlich eine kleine aufmunterung aus dem doch tristen alltag.
deswegen doch eine schöne idee.