Staatsanwälte: Personalmangel behindert Mordaufklärung in Berlin

Gemischtes Kriminalität Justiz


Staatsanwälte: Personalmangel behindert Mordaufklärung in Berlin

26.05.2018 - 08:54 Uhr

Staatsanwälte: Personalmangel behindert Mordaufklärung in Berlin Staatsanwälte: Personalmangel behindert Mordaufklärung in Berlin Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Der Vorsitzende der Vereinigung Berliner Staatsanwälte, Ralph Knispel, beklagt, dass die schwache Personalausstattung der Kriminaltechniker selbst die Aufklärung von Mordfällen in der Hauptstadt behindert. "Die Ressourcen der Kriminaltechniker sind in Berlin eklatant knapp", sagte Knispel dem Nachrichtenmagazin Focus. "Es kommt selbst bei Tötungsverbrechen vor, dass eine DNA-Probe erst nach einem Jahr ausgewertet ist."

Das seien "absurde Zustände". Der Oberstaatsanwalt kritisierte auch die ungenügende Einstellung neuer Staatsanwälte in Berlin: "Wir haben in diesem Jahr 20 neue Staatsanwälte bekommen. Fünfzig wären eigentlich nötig."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Staatsanwälte: Personalmangel behindert Mordaufklärung in Berlin"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Kneipenchef
26.05.2018 22:21 Uhr

Wie ist denn die Regierungszusammensetzung in Berlin? Wen wundert es da, dass in den Strafverfolgungsbehörden solche Zustände herrschen? Mich nicht.