Spaniens Außenminister gegen Vermittlung im Katalonien-Konflikt

Politik Spanien


Spaniens Außenminister gegen Vermittlung im Katalonien-Konflikt

07.10.2017 - 08:36 Uhr

Spaniens Außenminister gegen Vermittlung im Katalonien-Konflikt Spaniens Außenminister gegen Vermittlung im Katalonien-Konflikt Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der spanische Außenminister Alfonso Dastis hat die katalanische Forderung nach internationaler Vermittlung im Unabhängigkeitsstreit zurückgewiesen. "Die spanische Regierung muss den Rechtsstaat gegen eine Regionalregierung verteidigen, die einen Staatsstreich durchziehen will", sagte Dastis dem "Spiegel". Deshalb sei die katalanische Forderung nach internationaler Vermittlung "nicht hilfreich".

Um auf die Herausforderung einer Unabhängigkeitserklärung des katalanischen Ministerpräsidenten zu antworten, habe die Regierung von Mariano Rajoy "genügend legale Möglichkeiten". Dabei würde sie sich mit den verfassungstreuen Parteien im Madrider Parlament abstimmen. "Die Regierung ist offen, über alle möglichen Lösungswege und Reformen zu sprechen", so Dastis. Eine Abspaltung Kataloniens "wäre ohne Zweifel ein Problem für die Eurozone, aber kein zweiter Brexit", weil sie international nicht anerkannt würde. "Wenn die Separatisten meinen, die EU könne ohne die Katalanen nicht leben, verabschieden sie sich aus der Realität." Dastis warnt jedoch vor den Folgen für die spanische Wirtschaft.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Spaniens Außenminister gegen Vermittlung im Katalonien-Konflikt"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Athena
07.10.2017 21:31 Uhr

Hui, ist ja schon speziell, dass Volksguppen ihre Bedürfnisse in einer Demokratie nicht kundtun dürfen...Erinnert das nich an schon so oft Erlebtes? Siehe Geschichte...

Kommentar von GoldSaver
07.10.2017 19:38 Uhr

Ich persönlich sehe eher keinen Nachteil darin einen Vermittler zu rate zu ziehen. Wenn jemand außenstehendes versucht zwei Parteien zuenander zu führen, hilft es in der Regel.

Kommentar von Freddie32
07.10.2017 08:53 Uhr

Es braucht aber eine Vermittlung ansonsten kommt vielleicht sogar ein Bürgerkrieg oder schlimmes und auch eine große spaltung.
diese lage ist gerade sehr kritisch und könnte sich auf ganz europa und einer neuen kriese ausbauen.,