Spahn will AfD-Wähler zurückgewinnen

Politik Wahlen


Spahn will AfD-Wähler zurückgewinnen

10.03.2018 - 03:00 Uhr

Spahn will AfD-Wähler zurückgewinnen Spahn will AfD-Wähler zurückgewinnen Politik
über dts Nachrichtenagentur

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn hält es für möglich, Hunderttausende AfD-Wähler zurückzugewinnen. "Eine Million Wähler, die mal CDU gewählt haben und jetzt AfD, sind doch keine verlorenen Nazis", sagte Spahn den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). "Sie will ich wieder von der Union überzeugen. Wir stehen für Zusammenhalt und nicht für Spaltung - und wir lösen Probleme."

Gleichzeitig forderte der designierte Gesundheitsminister die CDU zur Schärfung ihres Profils auf: "Nach mittlerweile zwölf Jahren Regierungsverantwortung braucht die CDU als Partei erkennbares Profil, das sich deutlich von dem der SPD unterscheidet." Spahn schloss gemeinsames Stimmverhalten mit der AfD in deutschen Parlamenten ausdrücklich nicht aus. "Dass die AfD im Bundestag oder in Landtagen mal mit der Union stimmt, wird sich nicht vermeiden lassen", sagte er. "Aber eine vereinbarte Zusammenarbeit kann es mit einer Partei, die mit Rassismus spielt, nicht geben." Der künftige Gesundheitsminister äußerte sich skeptisch zu Forderungen, die AfD vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen. "Es gibt Landesämter für Verfassungsschutz, die entscheiden über Beobachtung nach politischer Färbung", sagte er. "Ich will die Auseinandersetzung politisch gewinnen." AfD-Politiker wie Björn Höcke "äußern sich rassistisch, antidemokratisch und antisemitisch, sie hetzen und spalten", sagte er. "Jeder, der diese Partei wählt, muss wissen, wen er damit unterstützt."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Spahn will AfD-Wähler zurückgewinnen"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von Eckhard
11.03.2018 12:37 Uhr

Ich denke mal das viele Wähler ein Zeichen setzen wollten und dies durch diese Wahl gezeigt haben. Nun ist es an den Parteien darüber nach zu denken und dementsprechend zu handeln.

Kommentar von GoldSaver
10.03.2018 14:32 Uhr

Möglich ist im Grunde genommen doch alles und klar, wenn die CDU überzeugender wieder die Themen aufgreift, die diese Wähler interessieren, dann kommen sie sicherlich auch wieder zirück