Seehofer hält trotz Kritik aus Ländern an Ankerzentren fest

Politik Asyl


Seehofer hält trotz Kritik aus Ländern an Ankerzentren fest

27.05.2018 - 00:00 Uhr

Seehofer hält trotz Kritik aus Ländern an Ankerzentren fest Seehofer hält trotz Kritik aus Ländern an Ankerzentren fest Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will trotz Kritik aus den Ländern an der Einrichtung von sogenannten Ankerzentren festhalten. Seehofer sagte der "Bild am Sonntag": "Die Gespräche mit den Bundesländern zeigen, dass es durchaus die Bereitschaft gibt, sich an den Piloten zu beteiligen und die Ankerzentren so auch mitzugestalten. Das wird auch die Zweifler überzeugen."

Uneingeschränkte Unterstützung für die Ankerzentren gibt es bislang nur in Bayern und Sachsen. Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) forderte einen Migrationsgipfel von Bund, Ländern und Kommunen. Stamp sagte "Bild am Sonntag": "Wir brauchen keine Show-Debatten, sondern konkrete Fortschritte. Darum brauchen wir umgehend eine politische Klärung, um zu sehen, ob Ankerzentren uns in der Sache konkret weiterbringen."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Seehofer hält trotz Kritik aus Ländern an Ankerzentren fest"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Seehofer hält trotz Kritik aus Ländern an Ankerzentren fest"
vorhanden.