Seehofer: "Guttenberg spielt in einer eigenen Liga"

Politik Wahlen Parteien


Seehofer: "Guttenberg spielt in einer eigenen Liga"

09.09.2017 - 08:30 Uhr

Seehofer: Guttenberg spielt in einer eigenen Liga Seehofer: "Guttenberg spielt in einer eigenen Liga" Politik
über dts Nachrichtenagentur

CSU-Chef Horst Seehofer erwägt, nach einem Unions-Sieg bei der Bundestagswahl sowohl seinen Innenminister Joachim Herrmann als auch den früheren Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg in die nächste Regierung zu entsenden. "Die CSU will Joachim Herrmann als Innenminister nach Berlin schicken", sagte Seehofer dem "Spiegel". Das bedeute aber nicht, dass für Guttenberg dann kein Platz mehr sei: "Für die künftige Rolle von Karl-Theodor zu Guttenberg heißt das gar nichts."

Seehofer lobte die politischen Fähigkeiten des in den USA lebenden Ex-Ministers, der im Jahr 2011 wegen einer Plagiatsaffäre zurückgetreten war. "Guttenberg spielt in einer eigenen Liga", so der CSU-Chef. Guttenberg macht derzeit für die CSU Wahlkampf in Bayern. Er hat bislang nicht erkennen lassen, ob er eine Rückkehr in die Politik plant.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Seehofer: "Guttenberg spielt in einer eigenen Liga""

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
09.09.2017 12:52 Uhr

nichts desto trotz hat er einen großen betrug begangen,andererseits denke ich das viele politiker hinsichtlich arbeiten geschummelt haben nur er wurde erwischt.

Kommentar von moonraker2005
09.09.2017 09:32 Uhr

Da wird ein überführter Betrüger wie der Herr Von Guttenberg vom bayrischen Ministerpräsidenten in die Luft gehoben. Ich kann da nur den Kopf schütteln.

Kommentar von Eckhard
09.09.2017 08:58 Uhr

Die Wahl ist noch nicht herum, aber da werden schon Siegespläne gemacht. Ich finde das ein wenig übereilt von Herrn Seehofer. Aber die Wahl wird es mal wieder zeigen.