Schwesig für Volksentscheide auf Bundesebene

Politik Wahlen Parteien


Schwesig für Volksentscheide auf Bundesebene

30.09.2017 - 16:56 Uhr

Schwesig für Volksentscheide auf Bundesebene Schwesig für Volksentscheide auf Bundesebene Politik
über dts Nachrichtenagentur

Angesichts der im Wahlkampf zu Tage getretenen Unzufriedenheit in der Bevölkerung hat SPD-Vize Manuela Schwesig die Möglichkeit für Volksentscheide auf Bundesebene gefordert. "Die Bürgerinnen und Bürger sollten nicht nur zu Wahlen, sondern auch dazwischen befragt werden", sagte sie dem "Tagesspiegel" (Sonntagsausgabe). Die Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns stellte sich nach der historischen Wahlniederlage der SPD hinter SPD-Chef Martin Schulz.

"Der Parteivorsitzende ist Martin Schulz, und das soll auch so bleiben", sagte Schwesig der Zeitung. Schulz habe den Parteivorsitz in einer schwierigen Situation übernommen und die Last von drei verlorenen Landtagswahlen zu tragen gehabt. "Und deshalb wäre es auch für die SPD zu einfach zu sagen: Er trägt Schuld und jetzt ist alles wieder gut."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Schwesig für Volksentscheide auf Bundesebene"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Heik007
01.10.2017 07:40 Uhr

Ein guter Vorschlag was da gemacht wird. Da kann man auch mal gegen die gewählte Partei stimmen wenn man anderer Meinung ist. Das ist ein richtiger Weg.

Kommentar von Kneipenchef
01.10.2017 06:36 Uhr

Nun schau an. Eine Forderung die die Rechten in Deutschland schon seit Jahren fordert wird plötzlich zum Thema. Nun vielleicht fällt ihnen endlich auf, dass dieses eigenmächtige Gewurschtel in der Regierung so nicht weitergehen kann.

Kommentar von Freddie32
30.09.2017 17:42 Uhr

Das sehe ich richtig und eine auch den richtigen Weg endlich mal wieder durch Entscheide Menschen und die Bevölkerung zu integrieren in bestimmten Fragen.