Scholz fordert deutlich stärkeren Wohnungsbau

Politik Immobilien


Scholz fordert deutlich stärkeren Wohnungsbau

20.05.2018 - 00:24 Uhr

Scholz fordert deutlich stärkeren Wohnungsbau Scholz fordert deutlich stärkeren Wohnungsbau Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat Länder und Kommunen zu einem deutlich verstärkten Wohnungsbau aufgefordert und standardisierte Genehmigungsverfahren für ganz Deutschland verlangt. "Wohnen ist die große soziale Frage der Zukunft", sagte Scholz der "Bild am Sonntag": "Die Länder und Kommunen müssen sich anstrengen. Neues Bauland muss ausgewiesen werden, da brauchen wir viel mehr Tempo, sonst haben wir in Ballungszentren bald ein Riesenproblem. Und wir brauchen standardisierte Genehmigungsverfahren für bestimmte Bautypen. Das wird gerade in Hamburg ausprobiert und sollte dann auf ganz Deutschland ausgeweitet werden."

Scholz verwies darauf, dass in den 60er- und 70er-Jahre in Deutschland viel mehr Wohnungen gebaut worden seien. "Mein Wunsch an die Bauwirtschaft: Dass sie sich traut und ihre Kapazitäten deutlich ausweitet. Wir brauchen neue Zementfabriken, neue Produktionsstätten für Kacheln, Dämmmaterialien und Fenster. Und es muss mehr ausgebildet werden. Bauarbeiter ist ein Beruf mit Zukunft."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Scholz fordert deutlich stärkeren Wohnungsbau"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von giselle1506
20.05.2018 09:39 Uhr

Die Wohnungsnot ist ja nicht nur fehlenden Wohnraum geschuldet, es sind vielmehr die Mietpreise, die sie verursachen. Flüchtlinge spielen sicher auch mit eine Rolle, aber man sollte das nicht nur an diesen festmachen.

Kommentar von Kneipenchef
20.05.2018 07:34 Uhr

Da sieht man es wieder. Unsere Regierung denkt von der Wand bis nur Tapete. Da holt man Flüchtlinge in 7 stelliger Zahl ins Land (und es werden ja monatlich mehr), und wundert sich dan, dass die Wohnungen knapp werden.