Schäuble: Erdogan setzt jahrhundertelange Partnerschaft aufs Spiel

Politik Türkei Weltpolitik


Schäuble: Erdogan setzt jahrhundertelange Partnerschaft aufs Spiel

23.07.2017 - 14:15 Uhr

Schäuble: Erdogan setzt jahrhundertelange Partnerschaft aufs Spiel Schäuble: Erdogan setzt jahrhundertelange Partnerschaft aufs Spiel Politik
über dts Nachrichtenagentur

In der aktuellen Krise zwischen Deutschland und der Türkei hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) schwere Vorwürfe gegen den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan geäußert: Dieser setze "die jahrhundertelange Partnerschaft zwischen der Türkei und Deutschland aufs Spiel", sagte Schäuble der "Bild" (Montag). "Es ist schon dramatisch, eigentlich verbindet uns so viel. Aber wir können uns nicht erpressen lassen", fügte der Finanzminister an.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Schäuble: Erdogan setzt jahrhundertelange Partnerschaft aufs Spiel"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von skazchan
26.09.2017 21:44 Uhr

Naja bei einer Partnerschaft wird es maximal auch bleiben. Vielleicht sollten wir hoffen, das es nicht zu Anfeindungen kommt den in der EU sehe ich die Türkei nicht.

Kommentar von Freddie32
23.07.2017 20:23 Uhr

Es wird stetig immer komplizierter und eine zukünftige Partnerschaft sehe ich persönlich mittlerweile immer kritischer.
Es nimmt Züge an die man durch aus kritisch sehen sollte.