Sachsen-Anhalts Wohnungswirtschaftsverband fürchtet "Leerstandswelle"

Wirtschaft Immobilien Unternehmen


Sachsen-Anhalts Wohnungswirtschaftsverband fürchtet "Leerstandswelle"

02.11.2019 - 09:08 Uhr

Sachsen-Anhalts Wohnungswirtschaftsverband fürchtet Leerstandswelle Sachsen-Anhalts Wohnungswirtschaftsverband fürchtet "Leerstandswelle" Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Der Verband der Wohnungswirtschaft Sachsen-Anhalt warnt vor steigenden Wohnungsleerständen. "Wir erleben bereits eine neue Leerstandswelle", sagte Verbandsdirektor Jens Zillmann der "Mitteldeutschen Zeitung". Es gebe bei den kommunalen und genossenschaftlichen Wohnungsgesellschaften in Sachsen-Anhalt eine sehr unterschiedliche Entwicklung zwischen Großstädten und ländlichen Räumen.

"Während der Leerstand in Halle auf sieben Prozent und in Magdeburg auf fünf Prozent gesunken ist, liegt er auf dem Land in der Spitze bei 41 Prozent", so der Verbandsdirektor weiter. Insgesamt würden die Gesellschaften über 330.000 Wohnungen verfügen, davon stünden 32.000 leer, so Zillmann. Die Tendenz sei steigend. Ein Viertel der Sachsen-Anhalter sind Mieter bei kommunalen und genossenschaftlichen Gesellschaften. Besonders prekär sei die Lage in einigen Kleinstädten in den Landkreisen Mansfeld-Südharz, Harz, Salzlandkreis und Börde, sagte Zillmann der "Mitteldeutschen Zeitung".

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Sachsen-Anhalts Wohnungswirtschaftsverband fürchtet "Leerstandswelle""

Es sind noch keine Kommentare zu
"Sachsen-Anhalts Wohnungswirtschaftsverband fürchtet "Leerstandswelle""
vorhanden.