Roland Berger: Roboter-Taxis vielversprechende Erlösquelle für Pkw-Hersteller

Wirtschaft Autoindustrie Unternehmen


Roland Berger: Roboter-Taxis vielversprechende Erlösquelle für Pkw-Hersteller

09.09.2017 - 00:00 Uhr

Roland Berger: Roboter-Taxis vielversprechende Erlösquelle für Pkw-Hersteller Roland Berger: Roboter-Taxis vielversprechende Erlösquelle für Pkw-Hersteller Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Die Unternehmensberatung Roland Berger sieht in Roboter-Taxis eine vielversprechende Erlösquelle für Pkw-Hersteller. Wolfgang Bernhart, Senior Partner bei Roland Berger, erwartet vor allem in Großstädten Einnahmen: "Angenommen, ein Hersteller lässt 500 vollautonome Pkw in einem urbanen Zentrum fahren, die pro Tag im Schnitt 160 Kilometer zurücklegen und berechnet den Nutzern pro Kilometer 40 Cent - dann kommt er über fünf Jahre hinweg auf knapp 60 Millionen Euro Umsatz, bei geschätzten Fahrzeugkosten von 35.000 bis 40.000 Euro", sagte er dem "Focus". Roboter-Pkw würden sich aller Wahrscheinlichkeit nach zuerst in China und Singapur, dem Mittleren Osten und in den USA durchsetzen, sagte Bernhart.

Der Grund seien vor allem die unterschiedlichen Anforderungen der Regulierungsbehörden an die Hersteller. China sei überdies für den Einsatz fahrerloser Pkw prädestiniert, da heute schon knapp neun Prozent aller chinesischen Autos von vielen Menschen gemeinsam genutzt würden.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Roland Berger: Roboter-Taxis vielversprechende Erlösquelle für Pkw-Hersteller"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von Eckhard
09.09.2017 07:55 Uhr

Da muss die Autoindustrie aber erst noch sehr viele Hausaufgaben machen und als nächstes muss auch die Infrastruktur dementsprechend angepasst werden. Auch die Erlösberechnungen sehe ich skeptisch. Da wird von Zahlen ausgegangen, die man einfach mal so in den Raum geworfen hat.

Kommentar von Freddie32
09.09.2017 02:45 Uhr

natürlich geht es auch hier expliziet um Geld und wirtschaftliche interessen,jedoch stehe ich persönlich so etwas eher kritisch entgegen,zu viel technoligierung halte ich für kritisch.